Diese Seite unterstützt Ihren Browser nur eingeschränkt. Wir empfehlen, zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox zu wechseln.

Nach deutschem Qualitätsstandard
Nachhaltig & fair
Dein Einkaufswagen
Bei uns ist der Versand kostenfrei!

Die French Press richtig pressen

Gepostet von Richard Roth am
Die French Press richtig pressen

Herzlich Willkommen lieber Kaffeegenießer,

heute rückt die French Press in den Mittelpunkt. Diese benötigen wir, um den maximalen Geschmack aus unserem weltberühmten Katzenkaffee herauszuholen. Die French Press wurde 1850 erfunden und anschließend vom italienischen Designer Attilio Calimani patentiert und verfeinert. Sie kommt einer gläsernen Kaffeekanne gleich und dient dem Kaffeebrühen. Der Kaffeesatz wird mit heißem Wasser übergossen und mittels einem Sieb nach unten gedrückt. Was übrig bleibt ist der gefilterte Kaffee.

 

Doch wie wenden wir die French Press richtig an?

 

 

Was du brauchst




Anleitung für die richtige Presstechnik

Schritt 1: Mahlen

Nehmen Sie pro Tasse 10g vom Katzenkaffee. Kaffeebohnen sollten mit einer Kaffeemühle grob gemahlen werden. Mahlen Sie erst kurz vor dem Aufguss für maximales Aroma.

Schritt 2: Wasser aufkochen

Die Wassertemperatur ist von der Röstung der Bohnen abhängig. Grundsätzlich sollten hellere Röstungen mit höheren Temperaturen gebrüht werden.

Dunklere Röstung rund 89°C

Hellere Röstung rund 96°C

Schritt 3: Brüh-Phase

Gemahlene Bohnen in die French Press geben und Hälfte des Wassers aufgießen. 1 Minute brühen lassen. Dann leicht umrühren, sodass der Kaffee komplett im Wasser verschwindet. Den Stempel aufsetzen, aber das Sieb noch nicht herunterdrücken! Für weitere 3 Minuten ziehen lassen.

Schritt 4: Servieren

Nach 3 Minuten das Sieb nun vorsichtig und langsam nach unten drücken. Sie müssen den Kaffee am Boden nicht "auspressen". Das Sieb dient nur zum Abschirmen, sodass der Kaffee klar bleibt.